Gerhard Gaida
      
Frauenarztpraxis in Essen- Frintrop

  

  

Krebsfrüherkennung   Empfängnisverhütung   Mutterschaftvorsorge   Impfleistungen   Zusätzliche Leistungen

© 2019 M.&G.Gaida

  

 

Möglichkeiten der Empfängnisverhütung außerhalb der Pilleneinnahme

Wir beraten Sie sehr gern bei der Auswahl Ihrer empfängnisverhütenden Maßnahmen. Hierzu bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten an:

Verhütung durch das Legen einer Kupferspirale  z.B. / Flexi-T 300 /         So liegt eine Spirale in der Gebärmutter
Während Ihrer Periode wird eine Kupferspirale in die Gebärmutter eingesetzt. Diese kann ca. 3 Jahre dort verbleiben. Der korrekte Sitz der Spirale sollte durch regelmäßige Ultraschalluntersuchungen kontrolliert werden.

Verhütung durch das Legen einer Hormonspirale / Mirena® /   / Jaydess® /   / Kyleena® /             So liegt eine z.B. Mirena in der Gebärmutter
Auch die Hormonspirale wird während Ihrer Periode in die Gebärmutter eingesetzt. Die Spirale setzt ca. 5 Jahre Hormone frei, die die Dauer und Intensität der Regelblutung reduzieren können.

Verhütung durch das Einsetzen eines Hormonstäbchens / IMPLANON® /
Ein kleines Stäbchen wird während der Periode unter die Haut des Oberarms eingesetzt. Dort kann das Hormonstäbchen ca. 3 Jahre verbleiben. Auch durch diese Verhütungsmaßnahme können Blutungsstärke und Dauer abnehmen.

Verhütung durch Verabreichung der 3-Monatsspritze
Eine intramuskuläre Injektion ins Gesäß wird während der Periode verabreicht.
Die Periodenblutungsstärke kann durch diese Verhütungsmethode ebenfalls abnehmen.

Verhütung 1 x im Monat mit dem Vaginalring /Verhütungsring/

Weitere Methoden